Verschiebung der Frist zur Meldung gefährlicher Gemische für Endverbraucher

Nach Abstimmung hat die Europäische Kommission begonnen vorgeschlagene Änderungen des Anhang VIII der CLP-Verordnung zu übernehmen. Unter Anderem sieht die Änderung vor, die Umsetzungsfristen der Anforderungen gemäß Anhang VIII für gefährliche Gemische zur Endverbrauchernutzung von Januar 2020 auf Januar 2021 zu verschieben. Die Änderung wird voraussichtlich Ende des Jahres in Kraft treten. Die übrigen Umsetzungsfristen, wie gewerbliche Nutzung (Januar 2021) und industrielle Nutzung (Januar 2024) sind hiervon nicht betroffen.